4. Tag Dorf Tirol – Pontresina

Nach morgendlichem Schwimmen und einem wieder leckeren Frühstück steht eine relativ kurze Tour nach Pontresina in der Schweiz an.

Abfahrt Richtung Stilfser Joch. Fahrt aufs Stilfser Joch ist nicht ganz ohne, knapp 50 Spitzkehren und ziemlich viel Verkehr (PKW und Busse). Auf dem Stilfser Joch haben wir Würstchen im Brötchen (mit Sauerkraut) an einem fahrenden Stand mit einem echten Original als Verkäufer gekauft. Redet ohne Pause, quatscht jeden Vorbeikommenden an, ob er nicht eine Wurst möchte (alles in örtlicher Mundart) und erzählt u. a., dass er schon seit 43 Jahren Würstchen verkauft. Es gibt noch drei weitere solche Stände, dort ist nichts los, während dieser Mann pausenlos verkauft und redet, gute Strategie offenbar. Wir machen eine längere Pause im Sonnenschein; sehr angenehm, obwohl es eigentlich nicht warm ist (13-14 Grad). Über den Foscagno-Pass fahren wir weiter nach Livingno. Der Rest der Gruppe hatte noch vor dem Stilfser Joch getankt; da meine Tankanzeige immer noch auf fast voll stand und ca. weitere 200 km anzeigte, hatte ich das Tanken verschoben. Gute Entscheidung, wie sich in Livigno zeigt, denn dort tanke ich voll für 0,90 EUR/Liter! Das Gebiet ist wohl eine Art zollfreie Zone, jedenfalls ist der Preis kaum zu glauben. Nach einer Kaffeepause geht es über den Bernina-Pass weiter nach Pontresina ins Hotel Rosatsch, Moppeds kommen in die Tiefgarage, dann gehen wir erstmal Schwimmen, Whirlpool, Sauna und essen danach im Hotel zu Abend: Sehr lecker! Kurz vor 20.00 Uhr trifft der letzte Mitfahrer ein, nachdem er morgens endlich sein neues (gebrauchtes) Mopped nach verzögertem TÜV und zeitlich gescheiterter Zulassung vor dem Wochenende heute morgen hatte zulassen können.
Im Ort scheint schon ab 19.00 Uhr nichts mehr los zu sein im Gegensatz zum sonstigen Touristentrubel, so dass wir den Tag nach einem Bier an der Hotelbar ausklingen lassen (bis auf diesen Bericht, den ich noch über den WLAN Internetzugan im Hotel schreibe).

Tourverlauf bei CheckMyTour:

[PG]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.