Motorradtour 2012 Schwarzwald Elsass Eiffel – Automuseum Mulhouse – Vogesen – Strasbourg

Das erste Ziel dieses Tages war das Automuseum der Sammlung der Brüder Schlumpf in Mulhouse. Da für ein Museum mit über 400 Fahrzeugen ausreichend Zeit eingeplant werden musste, sind wir im Interesse zügigen Fortkommens erst Autobahn, dann Landstraße gefahren. Kurz vor der Grenze haben wir noch getankt für 1,739 €, um dann – leider zu spät – festzustellen, dass Super in Frankreich entgegen unserer Annahme mit 1,639 € deutlich günstiger war. Wir haben dann ca. 4 Stunden im Museum verbracht, wobei man eigentlich – wenn man sich die Fahrzeuge und sonstigen Informationen wirklich vollständig und in Ruhe ansehen will – einen ganzen Tag einplanen sollte.


Von Mulhouse wollten wir durch Steinbach über die Vogesenpässe weiterfahren, die Hauptstraße war allerdings in Steinbach plötzlich gesperrt bzw. als Sackgasse in 1 km ausgewiesen. Wir haben dann über Uffholtz auf die Route des Crêtes gefunden, eine sehr lohnende und landschaftliche schöne Strecke; in diesem Bereich hätten wir sicher noch weitere interessante Strecken für einige Tage finden können. An Strasbourg vorbei sind wir in unser Quartier im Europa-Hotel in Kehl am Rhein gefahren, nur wenige km von Strasbourg und den dort recht abgehobenen Hotelpreisen entfernt, die Motorräder konnten wir in einer Garage sicher unterstellen. Die Rezeption versorgte uns reichlich mit Informationen über Strasbourg und wir fuhren per Taxi unmittelbar in die Nähe des Münsters; der Taxifahrer konnte allerdings mit der Zielangabe des im Hotel empfohlenen Restaurants „Le Gruber“ (empfehlenswert, rustikale elsässische Einrichtung, gutes Essen) nichts anfangen; schon etwas eigenartig, wenn man als Ortsfremder dem Taxifahrer sagen muss, wo sich das Ziel befindet. Kurz nach 22 Uhr meldeten sich dann die beiden Nachzügler, mit denen die weitere Tour gemeinsam absolviert werden sollte, so dass wir zumindest noch das gut beleuchtete Straßburger Münster gemeinsam von außen in Augenschein nehmen konnten.
Für den Rückweg bestellten wir der Empfehlung der Rezeption des Hotels folgend ein deutsches Taxi, weil deren Preise doch deutlich günstiger sind als bei Nutzung eines Straßburger Taxis, die jeweilige Fahrt kostete 12,50 €.

Gefahren: 240 km

Tourverlauf bei CheckMyTour:

[PG]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Motorradtour abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.